Mitgliedernutzen und Rentabilität – ein Widerspruch? (Sprache - deutsch)

Kalender-Eintrag

Veranstaltungsort: Universität Luzern HS2

Mitglieder-Nutzen ist die Ur-Qualität einer Genossenschaft. Der Mitglieder-Nutzen ist die raison d’être einer Genossenschaft. Genossenschaftsunternehmen – grosse und kleine – stehen jedoch im Markt, im Wettbewerb mit anderen Anbietern. Wie lassen sich die Interessen der Mitglieder einer Genossenschaft mit den wirtschaftlichen Bedingungen sowie den unternehmerischen Interessen einer Genossenschaft vereinen? Denn, genossenschaftlich organisierte Unternehmen sind nicht gemeinnützige Unternehmen, sondern müssen auch Gewinn erwirtschaften, um zu investieren (unternehmerisch, sozial, gesellschaftlich). Wie kann der Gefahr entgegengewirkt werden, die einen Ansprüche und Anforderungen auf Kosten der anderen zu bevorzugen oder preis zu geben? Welche Wege und Möglichkeiten werden praktiziert, um die (gelegentlichen divergierenden) Interessen auf einen gemeinsamen Nenner zu bringen?

Referate:

Daniel Zurlinden zum Thema: „Genossenschaftsunternehmen und die Balance zwischen Mitgliedernutzen und Rentabilität“

Viktor Amrhyn zum Thema: „Genossenschaftsunternehmen und die Balance zwischen Mitgliedernutzen und Rentabilität“

Moderation: Hans Peter Kurzen; Leitung fenaco Engagement, fenaco
 
 

Genossenschaftliche Expansion entlang der Wertschöpfungskette (Sprache - deutsch)

Referat:

Dr. Rudolf Binder zum Thema: „Entwicklung des derzeit grössten Molkereiunternehmens im Gefolge des EU-Beitritts Österreich“

- Moderation: Hans Peter Kurzen; Leitung fenaco Engagement, fenaco

zurück zur Übersicht

Hauptsponsoren:
  • Raiffeisen
  • Die Mobiliar
  • fenaco