Neue Märkte für Genossenschaften – wo liegt das wirtschaftliche Potenzial? (Sprache - deutsch)

Kalender-Eintrag

Veranstaltungsort: Universität Luzern HS9

Der Zweck von Genossenschaften besteht in der Förderung ihrer Mitglieder. Traditionell wurden sie jeweils dann gegründet, wenn mehrere Personen ein Anliegen teilen, welches sie zusammen besser erreichen können. Klassische Beispiele sind Kredit- sowie landwirtschaftliche Genossenschaften. Gibt es auch heute Bedürfnisse, die sich durch den Zusammenschluss von einzelnen Unternehmern besser befriedigen lassen? Eignet sich die Rechtsform der Genossenschaft auch für Unternehmen der Energie-, der Gesundheits-, der Mobilitäts- und der Dienstleistungsbranche? Und wie dringen bestehende Genossenschaften erfolgreich in diese neuen Märkte vor?

Referate:

Dr. Roman Glaser zum Thema: „Neue Märkte für Genossenschaften - Gesundheit, Mobilität und Breitbandausbau als Beispiele innovativer genossenschaftlicher Geschäftsmodelle“

Daniel Bischof zum Thema: "Vom Land- zum Energiewirt und wie die fenaco die Landwirte dabei unterstützt“

Reto Schegg zum Thema: „Genossenschaftliche Identität und Gesundheit“

 

Moderation: Hans Peter Kurzen; Leitung fenaco Engagement, fenaco

 

- Moderation: Hans Peter Kurzen; Leitung fenaco Engagement, fenaco

zurück zur Übersicht

Hauptsponsoren:
  • Raiffeisen
  • Die Mobiliar
  • fenaco